Dieser Kinderausstattungsladen hat den Anspruch ausschließlich natürliche, sinnvolle und schöne Dinge zu verkaufen. Dafür wird gefühlt jeder Quadratzentimeter genutzt, was einen schon mal überfordern kann. Gut, dass immer kompetente Verkäuferinnen hinter der Kasse stehen, die einen gerne beraten und durch das Öko-Wirrwar geleiten. Wenn man mit Kind unterwegs ist, kann man sich ins Hinterzimmer zum Stillen, Füttern, Wickeln oder Durchatmen zurückziehen, auch ohne was zu konsumieren! Die Toiletten sind immer sauber und so für windelfreie Kinder eine praktische Anlaufstelle.

Über das breite Angebot von Schuhen bis Spielzeug über Kinderwägen und Pflegeprodukte hinaus, bietet der Strampelwicht außerdem eine Tragesprechstunde an. Auf der gut gepflegten Internetseite könnt ihr euch weiter darüber informieren und schon mal losshoppen.

Dass man im Strampelwicht eher nicht auf Schnäppchenjagd gehen braucht, muss ich wohl gar nicht groß erwähnen. Aber ein hochwertiges Geschenk oder Einzelteile, die die Trödelgarderobe des Kindes komplettieren, können schon mal im Budget drin sein. Was meint ihr?

über die Autorin

Charlotte

Charlotte

Zugezogene Mainzerin, aus Liebesgründen hier hängen geblieben, Mutter von einem Wiesbadener (*2013), einem Meenzer Bub (*2015) und einem Meedsche (*2017), ehemals Klein-Gastronomin, immer noch Kaffeeliebhaberin, Stadtbummlerin und eigentlich, tief im Herzen, ein Dorfkind.

hinterlasse ein Kommentar