Bei der Recherche für meinen Stadtführer “111 Orte für Kinder, die man in Mainz gesehen haben muss” durfte ich auch bei einigen Veranstaltern von Kindergeburtstagen hinter die Kulissen schauen. Alle bieten sie ein wundervolles Programm. Und, seien wir ehrlich, Eltern sind dankbar für jede Art der Unterhaltung, sehen sie sich einer aufgeregten Geburtstagsmeute, bestehend aus 5-10 süßigkeitengeilen Kindern gegenüber. Für alle, die es trotzdem genauer wissen wollen, hier das individuell zugeschnittene Partyprogramm für euer ganz besonderes Geburtstagskind.

für naturliebende Schleckermäuler
Appel Happel
Herumtoben auf dem großen Hof, alles über Äpfel erfahren und Stockbrot grillen über dem Lagerfeuer
für konzentrierte Pinselschwinger
das Mal-Werk
Porzellanrohlinge nach eigenen Vorstellungen bemalen und gestalten
für unerschrockene Rampenlichtliebhaber
das Galli Theater
Kostüm an und direkt rauf auf die Bühne beim Workshop oder Mitspieltheater
für aufmerksame Nachwuchsarchäologen
das RGZM (Schifffahrtsmuseum)
Versunkene Funde aus Römerzeiten entdecken und nachbasteln
für kreative Alleskönner
die Werkstattgalerie
mit Künstlerin Anne Böschen Naturmaterialien in Kunstwerke verwandeln
für abenteuerlustige Fußballfreunde
die Opel-Arena
Schatzsuche durch das Fußballstadion
für neugierige Bäckerlehrlinge
die Brezelfee
Zauberknoten lernen in Gepperts Brezelbackstube
für unerschrockene Schlägerschwinger
Schwarzlichthelden Minigolf
Mit Neon-Ball und 3-D-Brille Bälle versenken
für wortgewandte Farbmischer
der Druckladen
mit der Druckpresse Plakate erschaffen wie einst Gutenberg
für quirlige Dreikäsehochs
Clip’n’Climb
Sehr hoch klettern, frei fallen und weit springen
für geschickte Lichtbringer
die Wachsmanufaktur
Kerzen tauchen, Teelichter gießen oder Fackeln ziehen

Und wo feiert ihr so? Seit ihr Fans der angemieteten Geburtstagsbespaßung oder setzt ihr bei euren Kinderpartys eher auf DIY? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.

hinterlasse ein Kommentar