Es war einer dieser Tage: mein Zweijähriger wollte partout raus und was erleben, trotz Schietwetter. Spielplatz kam da nicht in Frage. Also suchten wir Unterschlupf in den beheitzten Räumen der Anna Seghers. Ich war verblüfft: eine ganz neue Unterhaltungswelt tat sich da vor uns auf.

mehr als nur Bücher

Gegenüber vom Mainzer Hauptbahnhof gelegen, erreicht man die Anna Seghers problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Kinderabteilung umfassst um die 22.000 Medien, darunter auch Zeitschriften, Kassetten, CDs und DVDs. Einen Bücherausweis für Kinder gibt es gratis. Bis zu 25 Medien könnt ihr euch damit vier Wochen lang ausleihen – eine Menge, selbst für ganz lesedurstige Kinder!

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

ein Ort zum Verweilen

Für uns war schon der Aufenthalt dort eine Gaudi, denn anders als in Buchhandlungen, können Kinder hier in aller Ruhe Bücher rausholen und durchforsten. Sitzsäcke, Kuscheltiere, ein Schaukelpferd und Malsachen laden zum Verweilen ein. Kinder ab sechs Jahren, dürfen die stationären Computer nutzen, um im Internet zu surfen. Ein Wickeltisch in der Behindertentoilette und der barrierefreie Zugang erleichtern den Besuch für alle Eltern mit Kleinkindern.

Mit leuchtenden Augen, zwei Hörspielen und drei Büchern unterm Arm sind wir dann wieder abgezogen. Das nächste Schietwetter kann ruhig kommen. Wir sind gerüstet.

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

Anna-Seghers-Bücherei-lokarlchen-Schlechtwetter-Kind-Mainz

über die Autorin

Charlotte

Charlotte

Zugezogene Mainzerin, aus Liebesgründen hier hängen geblieben, Mutter von einem Wiesbadener (*2013), einem Meenzer Bub (*2015) und einem Meedsche (*2017), ehemals Klein-Gastronomin, immer noch Kaffeeliebhaberin, Stadtbummlerin und eigentlich, tief im Herzen, ein Dorfkind.

hinterlasse ein Kommentar