Eine Freundin von mir berichtet über ihren Ausflug in den Wiesbadener Tierpark, die Fasanerie.

Wem die Tiervielfalt im Gonsenheimer Wildpark noch nicht ausreicht oder wer einen ganzen Tag mit Tieren verbringen möchte, der sollte sich auf den Weg zur Fasanerie in Wiesbaden machen (z.B. mit der Buslinie 33): Neben Haustieren, Schafen, Schweinen und Wild gibt es dort Waschbären, Luchse, ein Vogelgehege, Wölfe und Bären, von denen sich einige im begehbaren Streichelgehegen füttern und streicheln lassen. Ein besonderes Highlight: Die Fütterung der Tiere (Zeiten hängen aus), die selbst den verschlafensten Waschbär aus seiner Höhle lockt und die Bären entspannt beobachten lässt.

Wir haben uns ohne Kinderwagen auf den Weg gemacht, was sich schnell als Fehler entpuppt hat: Das Gelände ist groß und zum Teil ansteigend, weshalb es sich unterwegs mit kleineren Kindern auf jeden Fall empfiehlt, ein fahrbares Gefährt oder eine Tragehilfe mitzunehmen. Zum Glück gibt es viele Bänke und Rasthütten und einen Picknickbereich, in dem die zahlreichen Bänke und Tische z.T. überdacht sind, weshalb es sich dort auch bei viel Sonne oder weniger gutem Wetter gut pausieren lässt. Wer vom Tiere beobachten, streicheln und füttern genug hat, kann sich anschließend noch auf dem großen Wasserspielplatz austoben. Zur Fasanerie dazu gehören außerdem ein Biergarten und ein schickeres Restaurant, das Jagdschloss, in dem zwar nicht viel Platz zum Herumlaufen ist, aber immerhin Kinderstühle und Kinderteller angeboten werden.

Wer sich nicht alleine auf den Weg durch den großen Park machen will, der bucht eine Führung beim Naturpädagogischen Zentrum des Parks, z.B. auch im Rahmen von Kindergeburtstagen oder für Kitas und Schulklassen (Tier- oder Baumerlebnisführung, Kunst & Natur, Wollwerkstatt etc.), die zum Teil schon für Kinder ab 3 Jahren geeignet sind.

So lässt sich in der Fasanerie ein ganzer Tag verbringen und man vergisst bei Vogelgezwitscher und unter Mammutbäumen für einen Moment, wie nah die Stadt doch ist.

Ist bei euch und euren Kindern die Fasanerie auch ein beliebtes Ausflugsziel? Habt ihr schon mal an einer Führung teilgenommen und könnt davon berichten? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.

über die Autorin

Charlotte

Charlotte

Zugezogene Mainzerin, aus Liebesgründen hier hängen geblieben, Mutter von einem Wiesbadener (*2013), einem Meenzer Bub (*2015) und einem Meedsche (*2017), ehemals Klein-Gastronomin, immer noch Kaffeeliebhaberin, Stadtbummlerin und eigentlich, tief im Herzen, ein Dorfkind.

hinterlasse ein Kommentar